Aapel / Ääpel = Apfel / Äpfel,

Ääpelschmeer = Apfelmus,

Aäpelbohmstee = scherzhaft für Apfelwein (Apfelbaum-Tee),

Aäßisch = Essig,

Aäßischmuder = Essiggrundstoff,

Ääh / Aai(a) = Ei(er),

Aajasöß = Eiersoße,

Andillisch = Andouilette (franz. Wurst aus Innereien),

Bähnscheif = Beinscheibe,

Bia = Bier,

Biar(en) = Birne(n),

Bierefuppes = Apfelwein mit Birnenzusatz,

Bohmnoss = (Baumnuss) Walnuss,

Böhnen = Bohnen,

Böhnenzopp (auch Böhneschlupp) = Bohnensuppe,

Botta = Butter,

Bottaschmeer = Butterbrot,

Bratzel = Schnittlauch,

Braun Krompern mat Zwiewwelesööß = (Braune gestampfte Kartroffeln mit          Zwiebelsoße - Ursprünglich aus dem Elsass-Lothringischen)

Breetschi = Brötchen,

Brieht = Brühe,

Brööden = Braten,

Bröt = Brot,

Bröötkromperen = Bratkartoffeln,

Broomeren (-schmeer) = Brombeeren (-marmelade),

Donkelbia = Malzbier,

Äisbähn = Eisbein,

Erssen = Erbsen,

Erssenzopp = Erbsensuppe,

Feesch = Fisch,

Flääsch = Fleisch,

Flääschwuuscht = Fleischwurst,

Half Hähnschi = Halbes Hähnchen,

Haädnischknäpp = Buchweizenmehlklöße,

Haädnischmell = Buchweizenmehl,

Hannarecksen = Bratkartoffeln aus gekochen Kartoffeln,

Hartwuu(ö)scht = Salami,

Hees = Haxe,

Höhnespeak (auch Baätseescher = Bettnässer)= Löwenzahn,

Hunnisch = Honig,

Gehacks (reh öder gebrööden) = Gehacktes (roh oder gebraten),

Gehaanstrauwen = Johannisbeeren,

Geheer = Gehirn,

Geling = Innereien,

Gemieß = Gemüse,

Güörk(en) = Gurken,

Griens = (grünes) allgemein für Kräuter,

Jachtwuuscht = Jagdwurst,

Kaapes (röden un wäißen)  = Weißkohl / Rotköhl,

Kaapesmeng = Sauerkraut-Kartoffelmix,

Kees = Käse,

Keesschmeer = Käsebrot,

Keeskochen = Käsekuchen,

Kiesch(en) / Keesch(en) = Kirsche(n),

Kiescheschmeer = Kirschmarmelade,

Kochen = Kuchen,

Koochen = Kochen,

Koppzalöt = Kopfsalat,

Krescheln = Stachelbeeren,

Kreschelekochen = Stachelbeerkuchen,

Krescheleschmeer = Stachelbeermarmelade,

Kromper = Kartoffel,

Krompereschnietscher (Kromperekooch) mat Äpelschmeer = Kartoffelpuffer mit                                                                                              Apfelmus,

Kromperenzalöt = Kartoffelsalat,

Kromerestippcha = gekochte Mehl-Kartoffelklöße,

Kromperenzopp = Kartoffelsuppe,

Kuuscht / Knippschi / Kneißi = Brotende, Kruste,

Lensen (-zopp) = Linsensuppe,

Lewwa / Lewwawuuscht = Leber / Leberwurst,

Mell = Mehl,

Mellsöß = Mehlsoße,

Mettwuuscht = Mettwurst,

Moster = Senf,

Mölsch = Milch,

Morten = Möhren,

Mousehrschi (Mousehrscheszalöt = wörtl. Mausohrsalat) = Feldsalat,

Noss / Ness = Nuss(e),

Offschnitt = Aufschnitt,

Ölisch = Öl,

Paneermell = Paniermehl,

Pannkochen = Pfannekuchen,

Peafer = Pfeffer,

Plätzi / Plätzjer = Kekse,

Quetschen = Zwetschgen,

Quetscheschmeer = Zwetschgenmarmelade,

Randsbröden = Rinderbraten,

Rehraai(a) = Rührei(er)

Röseköhl = Rosenkohl,

Rommeln = Zuckerrüben,

Schnippelschesböhnenzopp = Suppe mit kleingeschnittenen Bohnen,

Souare Kaapes = Sauerkraut,

Sieß = Marmelade/Konfitüre,

Sießschmeer = Marmeladenbrot,

Schnäppsi = Schnaps,

Schmeer (Klappschmeer) = beliebig belegtes Brot (Zusammengeklapptes Brot),

Schweinsbröden = Schweinebraten,

Schwoademoren = Schwartenmagen,

Schilli = Gelee,

Schoggelad = Schokolade,

Schonk(en) = Schinken,

Sööß = Soße,

Speak = Speck,

Spiejelaai = Spiegelei

Tailschi = Teilchen (Gebäckstück),

Trauwen (-saaft) =Trauben (-saft),

Viez = Apfelwein,

Viezpoarz = Trinkgefäß aus Porzellan, traditionell für Viez,

Wäin = Wein,

Wääß  = Weizen,

weesch gekoochten Aai = weichgekochtes Ei,

Wäiße Kees = Quark,

Wäißmell / Wäißmellsknepp = Weizenmehl / gekochte Klöße mit Weizenmehl,

Wuuscht / Wööscht = Wurst,

Wuuscht- Wööschtschmeer = Wurstbrot,

Wuuscht- Wööschtzalöt = Wurstsalat,

Wieschtschi / Weeschtischi = Würstchen,

Zalöt = Salat,

Zietz / Lack = Zuckerrübensirup,

Zocker = Zucker,

Zockerstaen / Guutzi(ja) = Bonbon(s),

Zopp = Suppe,

Zwiwweln = Zwiebeln,

Zwiwwwlewääsch = (Zwiebelweich) Zwiebelsoße,

 

 

 

 

Nach oben